§ 566 BGB nicht anwendbar bei Übertragung unter Miteigentümern

§ 566 BGB ist nicht anwendbar, wenn ein Miteigentümer seinen Miteigentumsanteil auf den anderen Miteigentümer überträgt und dieser dadurch Alleineigentümer wird (Wenn z.B. der Ehemann seinen Miteigentumsanteil im Rahmen einer Trennung auf die Ehefrau überträgt). Dies hat der Bundesgerichtshof in einem Beschluss vom 09. Januar 2019 (VIII ZB 26/17) entschieden.

Mehr dazu und zu der Frage, wie man auf die sich daraus ergebenden Probleme reagieren kann , lesen Sie in unserem Beitrag „Verkauf der Wohnung” (20190511).

Bild: 3d_generator / Fotolia

Schreibe einen Kommentar