Verwaltungskosten sind nicht umlagefähig

Das Landgericht Berlin hat entschieden (LG Berlin, Urteil vom 12.10.2017 – 67 S 196/17), dass die Vereinbarung einer „Verwaltungskostenpauschale” gemäß § 556 Abs. 4 BGB unwirksam ist, da sie zum Nachteil des Mieters von § 556 Absatz 1, Absatz 2 Satz 2 oder Absatz 3 BGB abweicht. Mehr dazu und zu der Frage, welche Kosten man überhaupt auf den Mieter überwälzen kann, lesen Sie in unserem Beitrag „Die Betriebskostenvereinbarung” (20171230). Bild: 3d_generator / Fotolia

» Weiterlesen

Eigenbedarf auch für Zweitwohnung

Der Vermieter kann Eigenbedarf auch für die Nutzung einer Wohnung als Zweitwohnung geltend machen (BGH, Beschluss vom 22.08.2017 – VIII ZR 19/17). Mehr dazu und zu der Frage, wie es überhaupt mit der Eigenbedarfskündigung im Wohnraummietrecht aussieht, lesen Sie in unserem Beitrag „Die ordentliche fristgemäße Kündigung wegen Eigenbedarfs” (20171230). Bild: 3d_generator / Fotolia

» Weiterlesen

Einstweilige Verfügung zur Sicherung der Mietsicherheit

Der Mieter kann nach einem Urteil des Landgerichts Berlin (Landgericht Berlin, Urteil vom 20.07.2017, 67 S 111/17) versuchen, im Wege der einstweiligen Verfügung zu verhindern, dass der Vermieter auf die Mietsicherheit zugreift, wenn die angeblich noch offenen Forderungen streitig sind. Mehr dazu und zu der Frage, wie es überhaupt mit der Mietsicherheit im Wohnraummietrecht aussieht, lesen Sie in unserem Beitrag „Die Mietsicherheit” (20171227). Bild: 3d_generator / Fotolia

» Weiterlesen

Der Verwaltungsbeirat

Inhalt: Die Aufgaben des Verwaltungsbeirats Die Bestellung des Verwaltungsbeirats Die Tätigkeit des Verwaltungsbeirats Vergütung und Aufwendungsersatz Haftung und Versicherung Die Beendigung des Amtes des Verwaltungsbeirats 1. Die Aufgaben des Verwaltungsbeirats Der Verwaltungsbeirat ist neben der Wohnungseigentümerversammlung und dem Verwalter das dritte in § 20 Absatz 1 WEG genannte Verwaltungsorgan der Wohnungseigentümergemeinschaft (Näheres in unserem Beitrag „Die Verwaltung des Wohnungseigentums”). Der Verwaltungsbeirat hat vor allem beratende und unterstützende Aufgaben. Er hat keine eigenen Entscheidungskompetenzen, darf die Wohnungseigentümergemeinschaft nicht vertreten (Das darf nur der Verwalter), auch nicht gegenüber dem Verwalter, und er ist auch nicht der Vorgesetzte des Verwalters oder der für […]

» Weiterlesen

35 % der Konsumausgaben für das Wohnen

2016 gaben die privaten Haushalte in Deutschland nach Angaben des Statistischen Bundesamtes durchschnittlich 877 Euro im Monat oder 35 % ihres Konsumbudgets für den Bereich Wohnen, Energie und Wohnungsinstandhaltung aus. Mehr dazu und zu den Wohnkosten insgesamt lesen Sie in unserem Beitrag zu den „Wohnkosten” (20171221). Bild: 3d_generator / Fotolia

» Weiterlesen

Wer in der Wohnung raucht muss Rücksicht auf die Nachbarn nehmen

In einem Urteil vom 10.08.2017 (65 S 362/16) hat das Landgericht Berlin entschieden, dass ein Mieter, der in seiner Wohnung raucht, aus dem mietvertraglichen Gebot der Rücksichtnahme gemäß § 241 Absatz 2 BGB heraus gehalten ist, einfache und zumutbare Maßnahmen zu ergreifen, damit seine Mitmieter nicht beeinträchtigt werden. Verstößt der Mieter gegen dieses Gebot der Rücksichtnahme, kann der Vermieter mietrechtlich dagegen vorgehen. Mehr dazu und zu der Frage, wie es überhaupt mit dem Rauchen in der Wohnung und im Gebäude aussieht, lesen Sie in unserem Beitrag „Rauchen” (20171220). Bild: 3d_generator / Fotolia

» Weiterlesen

Bestandsmieten steigen 2017 um 2,1 %

Die ortsüblichen Vergleichsmieten haben sich 2017 nach den Zahlen des F + B Mietspiegelindex 2017 in den deutschen Städten mit mindestens 20.000 Einwohnern im Schnitt um 2,1% erhöht (Vorjahreswert +1,8%). Die durchschnittliche ortsübliche Vergleichsmiete beträgt danach in Deutschland 6,72 Euro/m² (2016: 6,54 Euro/m²). Mehr dazu und zu weiteren Untersuchungen zur Entwicklung der Wohnungsmieten lesen Sie in unserem Beitrag „Wohnungsmieten” (20171218). Bild: 3d_generator / Fotolia

» Weiterlesen

Instandhaltung des Gemeinschaftseigentums

Inhalt: Instandhaltung des Gemeinschaftseigentums Verwalterbudget Notgeschäftsführung Finanzierung von Instandhaltungsaufträgen Vergabe und Überwachung von Instandhaltungsaufträgen 1. Instandhaltung des Gemeinschaftseigentums Die ordnungsmäßige Instandhaltung des Gemeinschaftseigentums (Näheres zu dem Begriff in unserem Beitrag „Instandhaltung”) ist nach § 21 Absatz 5 Nummer 2 WEG eine der Aufgaben, die zu einer ordnungsmäßigen, dem Interesse der Gesamtheit der Wohnungseigentümer entsprechenden Verwaltung gehört. Die Verwaltung des gemeinschaftlichen Eigentums steht nach § 21 Absatz 1 WEG in erster Linie den Wohnungseigentümern gemeinschaftlich zu. Dafür treffen sie nach § 21 Absatz 3 WEG mit Stimmenmehrheit Beschlüsse in Wohnungseigentümerversammlungen nach § 23 WEG. In der Praxis kümmert sich in erster Linie […]

» Weiterlesen

Instandhaltung

Die Instandhaltung von Wohnungen und Gebäuden ist in vielen Bereichen der Wohnungswirtschaft von Bedeutung. Durch den Mietvertrag wird der Vermieter nach § 535 Absatz 1 Satz 2 BGB verpflichtet, die Mietsache dem Mieter in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustand zu überlassen und sie während der Mietzeit in diesem Zustand zu erhalten. Er muss sie also instandhalten. Nach § 555a Absatz 1 BGB hat der Mieter Maßnahmen zu dulden, die zur Instandhaltung oder Instandsetzung der Mietsache erforderlich sind (Erhaltungsmaßnahmen). Die ordnungsmäßige Instandhaltung und Instandsetzung des gemeinschaftlichen Eigentums ist nach § 21 Absatz 5 Nummer 2 WEG eine der Aufgaben, die zu einer […]

» Weiterlesen
1 2 3