Abschreibung

Die Abschreibung ist nach § 25 Absatz 1 der II. BV der auf jedes Jahr der Nutzung fallende Anteil der verbrauchsbedingten Wertminderung der Gebäude, Anlagen und Einrichtungen einer Immobilie.

Die Abschreibung ist nach der mutmaßlichen Nutzungsdauer zu errechnen. Sie soll nach § 25 Absatz 2 der II. BV bei Gebäuden 1 % der Baukosten und bei Erbbaurechten 1 % der Gesamtkosten nicht übersteigen, sofern nicht besondere Umstände eine Überschreitung rechtfertigen.

Für einzelne Bestandteile des Gebäudes sieht § 25 Absatz 3 der II. BV höhere Abschreibungen und dadurch kürzere Abschreibungsfristen vor, so z.B. 3 % für die Heizung und 2 % für den Aufzug.

Bild: CrazyCloud / Fotolia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere