Beleuchtung

Die elfte Kostenart, die in der Betriebskostenverordnung aufgeführt wird, sind die Kosten der Beleuchtung. Die Vorschrift lautet:

§ 2 Aufstellung der Betriebskosten 

Betriebskosten im Sinne von § 1 sind: 

11. die Kosten der Beleuchtung, 

hierzu gehören die Kosten des Stroms für die Außenbeleuchtung und die Beleuchtung der von den Bewohnern gemeinsam genutzten Gebäudeteile, wie Zugänge, Flure, Treppen, Keller, Bodenräume, Waschküchen; 

Bei dieser Kostenposition geht es ausschließlich um die Stromkosten für die Außenbeleuchtung (einschließlich Hausnummernleuchte) und die Beleuchtung der von den Bewohnern gemeinsam genutzten Gebäudeteile, die im einzelnen aufgezählt werden.

Die Beleuchtung von Räumen oder Flächen, die einzelnen Nutzern vermietet oder sonst zur alleinigen Nutzung überlassen wurden, scheidet aus. Diese Kosten muss der jeweilige Nutzer tragen. Dies gilt vor allem für Kellerräume und die Tiefgarage.

In vielen Betriebskostenabrechnungen wird fälschlicherweise der Begriff  „Allgemeinstrom“ verwendet. Soweit tatsächlich nur Beleuchtungskosten abgerechnet werden, schadet dies nicht. Häufig werden von den Vermietern bei dieser Kostenposition jedoch auch Stromkosten einbezogen, die mit der Beleuchtung nichts zu tun haben, so z.B. für Steckdosen im Außenbereich oder im Treppenhaus. Solche Stromkosten müssen bei der Kostenart angesetzt werden, bei der sie anfallen. Wird die Steckdose im Treppenhaus von der Reinigungsfirma für den Staubsauger genutzt, so sind auch die Stromkosten bei der Nummer 9 anzusetzen. Ein häufiger Fehler besteht auch darin, die Stromkosten der Heizung oder des Aufzugs hier mit abzurechnen. Auch dies ist nicht zulässig. Der BGH hat dies ausdrücklich entschieden.

Der Vermieter muss durch ausreichende Unterzähler die Voraussetzungen dafür schaffen, dass die Stromverbräuche entsprechend verteilt werden können.

Die Höhe der Kosten

Laut der aktuellen Berliner Betriebskostenübersicht 2017 liegen die Beleuchtungskosten in Berlin zwischen  0,02 € je qm und 0,11 € je qm Monat, im Mittel 0,05 €. Es handelt sich also um eine relativ unbedeutende Kostenposition.

Nach dem Betriebskostenspiegel des Deutschen Mieterbundes liegen die Beleuchtungskosten bei 0,05 € pro qm Wohnfläche im Monat.

Geislinger Konvention

Die Geislinger Konvention gliedert die Beleuchtungskosten folgendermaßen auf:

gk-beleuchtung

Bild: ginton / Fotolia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere