Novellierung der Wertermittlung tritt 2022 in Kraft

Die bisherige Immobilienwertermittlungsverordnung von 2010 und die verschiedenen Richtlinien (Bodenrichtwertrichtlinie, Sachwertrichtlinie, Vergleichswertrichtlinie, Ertragswertrichtlinie, Wertermittlungsrichtlinien 2006) sollen durch eine vollständig überarbeitete Immobilienwertermittlungsverordnung 2021 und ergänzende Anwendungshinweise abgelöst werden. Mehr dazu lesen Sie in unserem Beitrag “Wertermittlung“. Bild: 3d_generator / Fotolia

» Weiterlesen

Umsatzsteuer sinkt für 6 Monate von 19 % auf 16 %

Vom 1. Juli bis zum 31. Dezember 2020 wird für ein halbes Jahr die Umsatzsteuer gesenkt. Das hat die Bundesregierung mit dem Corona-Konjunkturpaket beschlossen. Das wirkt sich vor allem auf Gewerbemietverträge aus, aber auch auf die Kosten der Wohnungsunternehmen. Mehr dazu lesen Sie in unserem Beitrag „Die Umsatzsteuer”. Bild: 3d_generator / Fotolia

» Weiterlesen

Bundestag verabschiedet Reform der Grundsteuer

Der Bundestag hat am 18. Oktober 2019 die Gesetze zur Reform der Grundsteuer mit den Stimmen der Großen Koalition, der Grünen und der FDP verabschiedet. Am 8. November sollen sie im Bundesrat beschlossen werden. Die neue Grundsteuer soll dann ab dem 1. Januar 2025 erhoben werden. Die Reform muss bis zum 31. Dezember 2019 in Kraft treten, um die vom Bundesverfassungsgericht gesetzte Frist einzuhalten. Mehr dazu lesen Sie in unserem Beitrag „Grundsteuer” (20191022). Bild: 3d_generator / Fotolia

» Weiterlesen

Sonderabschreibung in Kraft getreten

Das „Gesetz zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsneubaus” ist am 8. August im Bundesgesetzblatt Jahrgang 2019, Teil I, Nr. 29 ab Seite 1122 veröffentlicht worden und damit in Kraft getreten. Durch den neuen § 7b EStG soll der Neubau von Mietwohnungen für Privatleute und Unternehmen attraktiver werden, weil er ihnen künftig eine Sonderabschreibung ermöglicht. Mehr dazu lesen Sie in unserem Beitrag „Einkommensteuer” (20190814). Bild: 3d_generator / Fotolia

» Weiterlesen

Sonder-AfA kommt

Die große Koalition aus CDU/CSU und SPD plant die steuerliche Förderung des Wohnungsbaus. Die Bundesregierung hat dazu unter dem 20. September 2018 einen Regierungsentwurf für ein „Gesetz zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsneubaus” vorgelegt, den der Bundestag in seiner Sitzung am 29. November 2018angenommen hat. Mehr dazu in unserem Beitrag „Einkommensteuer” (20181202). Bild: 3d_generator / Fotolia

» Weiterlesen

Die Gewerbesteuer

1. Die Grundlagen der Gewerbesteuer Die Gewerbesteuer wird nach § 6 GewStG auf den Gewerbeertrag erhoben und daher auch als Gewerbeertragssteuer bezeichnet. Eine ertragsunabhängige Besteuerung der Substanz der Gewerbebetriebe gab es bis 1997 mit der Gewerbekapitalsteuer. Grundlage der Besteuerung sind das Gewerbesteuergesetz und die Gewerbesteuer-Durchführungsverodnung.  Die Gemeinden erheben die Gewerbesteuer nach § 1 GewStG als Gemeindesteuer. Zuständig sind nach § 4 Absatz 1 GewStG die Gemeinden, in denen eine Betriebsstätte unterhalten wird. Die Gewerbesteuer war 2016 mit 50,1 Milliarden € die wichtigste originäre Einnahmequelle der Kommunen vor der Grundsteuer mit 13,3 Milliarden €. 2. Der Gewerbebetrieb als Objekt der Gewerbesteuer […]

» Weiterlesen

Die Hausratversicherung

Inhalt: Das versicherte Risiko der Hausratversicherung Die versicherten Gefahren Die generellen Ausschlüsse Der Versicherungsort Der versicherte Hausrat Die versicherten Kosten Die Versicherungssumme Der Versicherungsschutz bei Umzug Die Hausratversicherung ist anders als die anderen hier vorgestellten Versicherungen, da sie nicht vom Eigentümer (Außer beim selbstgenutzten Eigentum) und Vermieter abgeschlossen wird, sondern von den Mietern, deren Hausrat durch sie versichert wird. Es gibt viele mögliche Schadensursachen: Einbruch und Diebstahl aus der Wohnung, ein Brand im Haus, ein Wasserschaden durch eine geplatzte Leitung, die defekte Waschmaschine des Nachbarn. Im manchen dieser Fälle mag es einen Schadensersatzanspruch gegen den Verursacher geben. Häufig ist der […]

» Weiterlesen

Die Rechtsschutzversicherung

Inhalt: Das versicherte Risiko der Rechtsschutzversicherung Wohnung- und Grundstücksrechtsschutz Umfang des Versicherungsschutzes Leistungsumfang Ausschlüsse 1. Das versicherte Risiko der Rechtsschutzversicherung Als Eigentümer und Vermieter einer Wohnung oder eines Gebäudes wird man immer wieder einmal in Rechtsstreitigkeiten verwickelt. Diese kosten Geld, egal ob sie nur außergerichtlich oder auch vor Gericht ausgetragen werden. Insbesondere dann, wenn man Wohnungen vermietet hat, ist das Potential für solche Rechtsstreitigkeiten groß, da es Interessengegensätze und Meinungsverschiedenheiten zwischen Mieter und Vermieter gibt. Wir verweisen insoweit auf die Zahlen aus unserem Beitrag „Beratungs- und Prozessstatistik”.  Die wenigsten Mieter oder Vermieter sind ausgesprochen streitsüchtig (Ja, wir wissen, es gibt […]

» Weiterlesen

Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung

Inhalt: Das versicherte Risiko Einzelne versicherte Risiken Der Versicherungsschutz Die Leistungen der Versicherung Umlage über die Betriebskosten Der Eigentümer eines Gebäudes muss darauf achten, dass die Mieter, deren Besucher oder sonstige Dritte nicht geschädigt werden, wenn sie sich auf dem Grundstück oder in dem Gebäude befinden. Kommt es aufgrund eines Umstandes, den der Eigentümer zu vertreten hat, zu einem Personen- oder Sachschaden, so ist er dem Geschädigten zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet. Das betrifft insbesondere die Fälle, in denen der Eigentümer gegen seine Verkehrssicherungspflicht verstößt. Beispiele sind Unfälle wegen ungenügender Schnee- und Eisbeseitigung oder ein Wasserschaden, den ein […]

» Weiterlesen
1 2 3 4