Die Wohnlage

Der Wert eines Gebäudes wird von vielen Faktoren beeinflusst. Der wichtigste ist die Lage des Grundstücks. Sie kann nicht verändert werden. Die Qualität einer Lage kann sich im Laufe der Zeit verändern. Das sind jedoch langwierige Prozesse, die vor allem durch den Staat und sein Planungsrecht beeinflusst werden. Die Qualität der Lage wird bestimmt durch vielfältige Standortfaktoren wie die wirtschaftliche Situation, die Bevölkerungsentwicklung, die Verkehrsanbindung, die Erholungsmöglichkeiten, das kulturelle Angebot, die Einkaufsmöglichkeiten, die klimatischen Bedingungen, die politische Stabilität oder auch das Ansehen eines Standortes. Entscheidend sind auch die Interessen des Nutzers, insbesondere bei der Mikrolage. Der eine wohnt lieber mitten […]

» Weiterlesen

Investition

Immobilien sind eine eigene Anlageform. Sie stehen neben Finanzanlagen, Unternehmensbeteiligungen, Versicherungen oder anderen Sachanlagen wie Edelmetallen. Sie gelten als eine relativ krisensichere Anlageform. Sie sind in der gegenwärtigen Marktsituation stark nachgefragt. Dies liegt an den niedrigen Zinsen, am seit Jahren stabilen Wirtschaftswachstum und dem Zuzug insbesondere in die großen Städte. Für risikoarme Anlagen bekommt man dadurch einerseits keine attraktive Verzinsung. Andererseits ist Fremdkapital billig. Allerdings wird die Chance, dadurch eine bessere Rendite zu erwirtschaften, häufig durch hohe Einstandspreise konterkariert. Wer sein Geld in Immobilien investiert, kann sie anschließend selbst nutzen oder an Dritte vermieten. Wer selbst in seinem Haus wohnt, […]

» Weiterlesen

Finanzierung

In diesem Bereich der Website geht es um um Fragen der Finanzierung von Immobilien. Immobilien sind kapitalintensive Investitionsgüter. Um sie zu errichten benötigt man in der Regel einen Teil Eigenkapital und überwiegend Fremdkapital. Das Fremdkapital kommt von Kreditinstituten und Versicherungen. Der Wohnungsbau ist das wichtigste Segment im Bereich der Immobilienfinanzierung. Wohnungsbaukredite machen knapp die Hälfte des gesamten Volumens der Kreditvergabe der Banken in Deutschland aus (Geyer/Müller, Crashkurs Immobilienwirtschaft, Seite 26). Wer finanziert? Die Sparkassen und Genossenschaftsbanken sind ihren jeweiligen Regionen eng verbunden und gehören dort zu den klassischen Anbietern von Immobilienfinanzierungen, vornehmlich im Bereich des Wohnungsbaus. In diesem Bereich sind […]

» Weiterlesen

Betriebswirtschaft

In diesem Bereich unserer Website geht es um Fragen der Wertermittlung, der Finanzierung, um Versicherungsfragen und um immobilienspezifisches Steuerrecht. Alle vier Bereiche sind sehr wichtig für Wohnungsunternehmen, insbesondere jedoch das Thema Finanzierung, da Immobilien in der Regel mit einem hohen Fremdfinanzierungsanteil errichtet oder erworben werden. Die Krise der Finanzmärkte, ausgelöst durch die amerikanische Sub-Prime-Krise, zeigt, wie wichtig professionelles Arbeiten auf diesem Gebiet ist.

» Weiterlesen

Vorsteuerabzug auf Herstellungskosten bei gemischt genutzten Gebäuden – Fläche oder Umsatz?

Der XI. Senat des Bundesfinanzhofs (BFH) hat sich in einem Urteil vom 10. August 2016 (XI R 31/09) mit der Frage befasst, wie die Vorsteueraufteilung bei gemischt genutzten Gebäuden vorzunehmen ist. In der Sache ging es um den Vorsteuerabzug für ein Wohn- und Geschäftshaus, mit dem sowohl steuerfreie als auch steuerpflichtige Vermietungsumsätze erzielt werden. In diesen Fällen ist der Vorsteuerabzug nur zulässig, soweit die bezogenen Eingangsleistungen (hier: Baumaterial, Handwerkerleistungen etc.) für steuerpflichtige Umsätze verwendet werden. Daher müssen die insgesamt angefallenen Vorsteuern nach § 15 Abs. 4 des Umsatzsteuergesetzes (UStG) aufgeteilt werden. Diese Aufteilung kann nach dem Verhältnis der Flächen oder […]

» Weiterlesen
1 2 3 4