CO2-Preis kann voll umgelegt werden

Die vom Bundeskabinett beabsichtigte Regelung, nach der die Vermieter die CO2-Kosten im Rahmen der Betriebskostenabrechnung von 2022 bis 2024 nur zur Hälfte auf die Mieter umlegen können, ist am Widerstand der Unionsfraktion im Bundestag gescheitert. Es bleibt somit bei der vollen Umlagefähigkeit dieser Kosten.

Mehr dazu lesen Sie in unserem Beitrag “Heizkosten“.

Bild: 3d_generator / Fotolia

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.