Der Abschluss des Mietvertrages

„Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.“ (Hermann Hesse)

Mietverhältnisse sind Rechtsverhältnisse auf Zeit. Sie beginnen mit dem Abschluss des Mietvertrages und enden in der Regel mit seiner Beendigung durch Zeitablauf oder Kündigung. Wie beim Start und bei der Landung eines Flugzeuges sind das Zeiträume, in denen schnell schwerwiegende Probleme entstehen können. Aus diesem Grunde muss man ihnen besondere Aufmerksamkeit zuwenden. Wir wollen uns daher in diesem Bereich unserer Website mit Fragen beschäftigen, die im Zusammenhang damit stehen.

Jedes Mietverhältnis beginnt mit dem Abschluss des Mietvertrages. Dies kann mündlich, schriftlich oder auch konkludent erfolgen. In fast allen Fällen werden Mietverträge schriftlich abgeschlossen. Voraussetzung für einen wirksamen Vertrag ist das jedoch nicht (Mehr dazu in unserem Beitrag „Die Form des Mietvertrages”). Rund um dieses Ereigniss gibt es viele juristische, kaufmännische und technische Fragen, auf die wir im Laufe der Zeit eingehen werden.

Die Umzugsquote (Mehr dazu in unserem Beitrag „Fluktuation”) betrug 2017 in Deutschland 8,5 %. Bei ca. 23 Millionen Mietwohnungen sind das ungefähr 3,6 Mio. Mieterwechsel pro Jahr. Ca. alle 8 Jahre wechseln bei den privaten Vermietern in Deutschland die Mieter. Viele Möglichkeiten also, etwas falsch zu machen.

Bild: XtravaganT / Fotolia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere