Kinder

In den meisten Wohnanlagen leben die Mieter gemeinsam mit Kindern. Wenn Kinder spielen verursachen sie Lärm und Schmutz und es kommt auch immer wieder zu Beschädigungen, fahrlässigen und mutwilligen. Dadurch entstehen Konflikte mit anderen Mietern, die davon betroffen sind.

Das Spiel der Kinder gehört zum vertragsgemäßen Gebrauch der Mietsache und kann daher von Ihnen und anderen Mietern nicht unterbunden werden. Kommt es dadurch zu Beschädigungen, müssen die Kinder oder ihre Eltern für den entstandenen Schaden aufkommen. Das erledigt in der Regel eine Haftpflichtversicherung. Eine gesonderte Regelung dafür im Mietvertrag oder in der Hausordnung ist nicht erforderlich und auch nicht möglich. Der von Kindern verursachte Lärm muss im wesentlichen hingenommen werden. Wir haben darauf bereits in dem Beitrag über den Lärm hingewiesen.

Kinder müssen sich ansonsten an die allgemeinen Regeln halten, wie sie sich aus dem Mietvertrag und der Hausordnung ergeben. Ich würde dies jedoch nicht ausdrücklich in die Hausordnung mit aufnehmen. Kinder lesen keine Hausordnungen. Sie haben auch den Mietvertrag nicht unterschrieben.

Ohne gesonderte Regelung können zum Haus gehörende Hof- und Grünflächen von den Kindern zum Spielen genutzt werden (Schmidt-Futterer/Eisenschmid, Mietrecht, § 535 BGB, Rn. 408). Möchten Sie das als Vermieter unterbinden, muss dafür eine gesonderte Regelung geschaffen werden. Da sie die Nutzung der Wohnanlage wesentlich begrenzt, gehört sie nicht in die Hausordnung, sondern in den Mietvertrag.

Wenn man eine Regelung bezüglich der Kinder in die Hausordnung aufnehmen möchte, sollten die Eltern die Adressaten sein. Sie haben zum Wohle der Kinder, der Mitbewohner und des Vermieters die Aufsichtspflicht über die Kinder wahrzunehmen. Daran kann und sollte man sie im Rahmen der Hausordnung erinnern.

Bitte beaufsichtigen Sie die Kinder, in deren eigenem Interesse und zum Schutz vor Verletzungsgefahr, im Interesse der Mitbewohner vor unnötigen Belästigungen und zur Vermeidung von Beschädigungen. 

Bild: olly / Fotolia

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere