Die Wohnungsgeberbestätigung

Wer eine Wohnung bezieht, hat sich gemäß § 17 Absatz 1 Bundesmeldegesetz innerhalb von zwei Wochen nach dem Einzug bei der Meldebehörde anzumelden. Wer aus einer Wohnung auszieht, muss sich nach § 17 Absatz 2 Satz 1 Bundesmeldegesetz nur dann abmelden, wenn er keine neue Wohnung im Inland bezieht. Ansonsten erledigt dies nach § 33 Absatz 1 Bundesmeldegesetz die Meldebehörde des neuen Wohnortes. Seit dem 1. November 2015 muss der Vermieter dem Mieter für die Anmeldung wieder bescheinigen, dass er eine Wohnung bezogen hat. Mit der sogenannten „Wohnungsgeberbestätigung” soll verhindert werden, dass sich Kriminelle mit Scheinadressen anmelden, unter denen sie gar nicht zu finden […]

» Weiterlesen