Die Rechte der Mieter nach der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Die DSGVO weitet die Rechte der betroffenen Personen (=Mieter) erheblich aus. Sie sind in Kapitel III der DSGVO in den Artikeln 12 bis 23 geregelt und setzen sich aus Informationspflichten, Auskunfts- und Löschungsrechten, dem Recht auf Datenübertragbarkeit und sonstigen Betroffenenrechten zusammen. Inhalt: Verantwortung des Vermieters für die Ausübung der Rechte des Mieters Informationspflicht bei Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person gemäß Artikel 13 DSGVO Informationspflicht, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben wurden gemäß Artikel 14 DSGVO Auskunftsrecht der betroffenen Person gemäß Artikel 15 DSGVO Recht auf Berichtigung gemäß Artikel 16 DSGVO Recht auf Löschung […]

» Weiterlesen

Datenschutz

In der Wohnungswirtschaft werden viele sehr persönliche Daten häufig über eine lange Zeit erhoben, verarbeitet und gespeichert. Das beginnt schon bei der ersten Kontaktaufnahme, bei der in der Regel mindestens der Name und erste Kontaktdaten der Mietinteressenten erhoben werden müssen. Sobald der Vertragsschluss bevorsteht, müssen die Mieter auch weitergehende Daten übermitteln, die ihre wirtschaftliche und familiäre Situation betreffen. Und auch während des in der Regel viele Jahre währenden Mietverhältnisses werden immer wieder neue Daten wie etwas die Verbrauchsdaten der vermieteten Wohnung erhoben, ohne die keine ordnungsgemäße Betriebskostenabrechnung erstellt werden kann. Der Schutz dieser Daten spielt daher in der Wohnungswirtschaft eine […]

» Weiterlesen