Die Begründung von Wohnungseigentum

Wohnungseigentum ist nach § 1 Absatz 2 WEG das Sondereigentum an einer Wohnung in Verbindung mit dem Miteigentumsanteil an dem gemeinschaftlichen Eigentum, zu dem es gehört. Teileigentum ist nach § 1 Absatz 3 WEG das Sondereigentum an nicht zu Wohnzwecken dienenden Räumen eines Gebäudes in Verbindung mit dem Miteigentumsanteil an dem gemeinschaftlichen Eigentum, zu dem es gehört. Die Unterscheidung zwischen Wohnungs- und Teileigentum knüpft also an die vorgesehene Nutzung der betreffenden Räume an, wie sie sich aus der Teilungserklärung ergibt. Inhalt: Gemeinschaftseigentum Sondereigentum (Wohnungseigentum oder Teileigentum) Sondernutzungsrechte Die Begründung von Wohnungseigentum 1. Gemeinschaftseigentum Gemeinschaftliches Eigentum sind nach § 1 Absatz 5 […]

» Weiterlesen