Formatierung

Schriftart und Schriftgröße Schriftarten gibt es wie Sand am Meer. In jedem Standard-Schreibprogramm wie Word, Pages oder Open Office sind sie dutzendweise vorinstalliert. Die Windows-Schriftarten wie zum Beispiel Arial sind sehr verbreitet. Die Leser sind sie gewohnt. Außerdem können Dateien mit dieser Schriftart einfach ausgetauscht werden, da sie auf nahezu jedem Rechner vorinstalliert sind. Die Schrift muss vor allem gut lesbar sein. Das Auge des Lesers soll leicht die einzelnen Bestandteile eines Textes erkennen können. Für längere Texte wie Broschüren, Geschäftsberichte oder auch die Betriebskostenabrechnungen größerer Wohnanlagen empfehlen sich Serifenschriften (Serifen sind kleine Endstriche eines Buchstabens, umgangssprachlich auch „Füßchen“ genannt) […]

» Weiterlesen

Gliedern

Wenn das Material geordnet ist, entsteht als nächstes die Gliederung des Textes. Sie ergibt sich zum großen Teil aus den Erfordernissen, die Art und Anlass des Textes vorgeben. Kapitel, Abschnitte, Absätze, Überschriften, Aufzählungen, Hervorhebungen und andere derartige Stilmittel helfen, die innere Struktur für den Leser sichtbar zu machen, zeigen den roten Faden auf und heben Wesentliches hervor. Vor allem Absätze erhöhen die Lesbarkeit von längeren Texten. Sie signalisieren einen Sinnzusammenhang (Hoffmann, Besser schreiben für Dummies, Seite 158) und erleichtern dadurch den Überblick über den Text. Texte von mehr als zwei Seiten Länge sollten darüber hinaus in Abschnitte gegliedert werden, die durch […]

» Weiterlesen

Gliederung

Dieses Merkmal bezieht sich auf die innere Ordnung und die äußere Gliederung eines Textes. Wie die Gliederung aufgebaut sein muss, hängt von der Art und dem Inhalt des Textes ab. Die Inhalte sollten sinnvoll aufeinander folgen und aufeinander bezogen sein. Bei vielen wohnungswirtschaftlich relevanten Texten gibt es auch rechtliche Vorgaben für die Gliederung. Jeder Text sollte eine deutlich erkennbare Gliederung haben, der er folgt. Überschriften, Kapitel, Absätze, Aufzählungen, Hervorhebungen und andere derartige Stilmittel helfen, die innere Struktur für den Leser sichtbar zu machen, zeigen den roten Faden auf und heben Wesentliches hervor. Wie die Gliederung aussehen kann, erläutern wir bei […]

» Weiterlesen

Mietvertragsmuster

Inhalt: Allgemeine Vordrucke Individuelle Muster Einfache Sprache Gliederung Kürze Gestaltung Muster Mietvertrag Auch wenn es für unbefristete Wohnungsmietverträge keine Formvorschrift gibt, so werden sie doch in aller Regel schriftlich abgeschlossen. Dabei setzen sich Mieter und Vermieter nicht zusammen und verfassen einen Mietvertrag, sondern es wird ein seitens der Vermieter vorgegebenes Mietvertragsformular verwendet. Diese Formulare sind bei allen Wohnungsunternehmen und Hausverwaltungen vorhanden. Bei diesen Mietvertragsmustern handelt es sich um Allgemeine Geschäftsbedingungen (Mehr dazu in unserem Beitrag „Allgemeine Geschäftsbedingungen”) im Sinne der §§ 305 ff BGB. Dabei ist der Vermieter in fast allen Fällen Verwender im Sinne von § 305 Absatz 1 […]

» Weiterlesen