Die Hausratversicherung

Inhalt: Das versicherte Risiko der Hausratversicherung Die versicherten Gefahren Die generellen Ausschlüsse Der Versicherungsort Der versicherte Hausrat Die versicherten Kosten Die Versicherungssumme Der Versicherungsschutz bei Umzug Die Hausratversicherung ist anders als die anderen hier vorgestellten Versicherungen, da sie nicht vom Eigentümer (Außer beim selbstgenutzten Eigentum) und Vermieter abgeschlossen wird, sondern von den Mietern, deren Hausrat durch sie versichert wird. Es gibt viele mögliche Schadensursachen: Einbruch und Diebstahl aus der Wohnung, ein Brand im Haus, ein Wasserschaden durch eine geplatzte Leitung, die defekte Waschmaschine des Nachbarn. Im manchen dieser Fälle mag es einen Schadensersatzanspruch gegen den Verursacher geben. Häufig ist der […]

» Weiterlesen

Versicherungen

Immobilien und Versicherungen müssen zusammen gedacht werden, da Immobilien kapitalintensive und langlebige Wirtschaftsgüter sind. Es gibt viele Risiken, die für den Bauherrn, den Eigentümer oder den Mieter zu erheblichen wirtschaftlichen Schäden führen können. Diese sollten durch eine adäquate Versicherung abgesichert sein. Daher müssen wir uns auch mit dem Thema „Versicherungen“ befassen. Dies betrifft folgende Risiken: Brand-, Leitungswasser- und Sturmschäden Für Brand-, Leitungswasser- und Sturmschäden ist die Wohngebäudeversicherung zuständig. Ersetzt werden dann Schäden am Gebäude, die durch das Feuer, das Leitungswasser oder den Sturm verursacht wurden. Dies gilt auch für Nebengebäude wie die Garage oder das Gartenhaus, sofern das in der Police […]

» Weiterlesen

Die Mietsicherheit

Der Vermieter muss dem Mieter die Wohnung Monat für Monat in Vorleistung überlassen, ohne sicher sein zu können, dass er sein Geld bekommt. Der Bäcker reicht das Brot erst über die Theke, wenn der Euro in die Gegenrichtung wandert. Als Vermieter kann man die Übergabe der Wohnung von der Zahlung der ersten Miete abhängig machen, ist aber danach in der Sache jeden Monat Vorleistender. Dies geht zumeist gut. Die Rückstandsquoten liegen bei 3 bis 4 % (Näheres dazu in unserem Beitrag „Die Mietschulden”). In diesen Fällen ist man dann auf die Hilfe der Gerichte und der Gerichtsvollzieher angewiesen, um die […]

» Weiterlesen