Instandhaltung des Gemeinschaftseigentums

Inhalt: Instandhaltung des Gemeinschaftseigentums Verwalterbudget Notgeschäftsführung Finanzierung von Instandhaltungsaufträgen Vergabe und Überwachung von Instandhaltungsaufträgen 1. Instandhaltung des Gemeinschaftseigentums Die ordnungsmäßige Instandhaltung des Gemeinschaftseigentums (Näheres zu dem Begriff in unserem Beitrag „Instandhaltung”) ist nach § 21 Absatz 5 Nummer 2 WEG eine der Aufgaben, die zu einer ordnungsmäßigen, dem Interesse der Gesamtheit der Wohnungseigentümer entsprechenden Verwaltung gehört. Die Verwaltung des gemeinschaftlichen Eigentums steht nach § 21 Absatz 1 WEG in erster Linie den Wohnungseigentümern gemeinschaftlich zu. Dafür treffen sie nach § 21 Absatz 3 WEG mit Stimmenmehrheit Beschlüsse in Wohnungseigentümerversammlungen nach § 23 WEG. In der Praxis kümmert sich in erster Linie […]

» Weiterlesen

Instandhaltung

Die Instandhaltung von Wohnungen und Gebäuden ist in vielen Bereichen der Wohnungswirtschaft von Bedeutung. Durch den Mietvertrag wird der Vermieter nach § 535 Absatz 1 Satz 2 BGB verpflichtet, die Mietsache dem Mieter in einem zum vertragsgemäßen Gebrauch geeigneten Zustand zu überlassen und sie während der Mietzeit in diesem Zustand zu erhalten. Er muss sie also instandhalten. Nach § 555a Absatz 1 BGB hat der Mieter Maßnahmen zu dulden, die zur Instandhaltung oder Instandsetzung der Mietsache erforderlich sind (Erhaltungsmaßnahmen). Die ordnungsmäßige Instandhaltung und Instandsetzung des gemeinschaftlichen Eigentums ist nach § 21 Absatz 5 Nummer 2 WEG eine der Aufgaben, die zu einer […]

» Weiterlesen

Wohnungsbauinvestitionen

2015 betrugen die Wohnungsbauinvestitionen für Neubau, Modernisierung und Instandhaltung nach Angaben des GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e. V. rund 179 Milliarden €. Dies entsprach einem Anteil von 60,1 % an den gesamten Bauinvestitionen in Deutschland. Seit 2008 ist dieser Anteil um 4,5 Prozentpunkte gestiegen. Der Wohnungsbau hat damit seine Position als mit Abstand größter Teilbereich unter den Bausparten weiter ausgebaut. Während die Investitionen in den Wohnungsbau um 1,6 % zunahmen, ging das Investitionsvolumen in öffentliche Bauten um 2 % und in Wirtschaftsbauten um 1,3 % zurück. Für 2016 ist nach Analyse der in der Projektgruppe Gemeinschaftsdiagnose zusammengeschlossenen Wirtschaftsforschungsinstitute mit einem Wachstum der Wohnungsbauinvestitionen […]

» Weiterlesen

Erhaltungsmaßnahmen

Jedes Gebäude und jede Wohnung muss instandgehalten und bei Bedarf instandgesetzt werden (=Erhaltungsmaßnahmen, siehe § 555a Absatz 1 BGB). Was genau Instandhaltung oder Instandsetzung ist, wird im Mietrecht nicht definiert. Der Begriff wird vielmehr vorausgesetzt. Es wird auch nicht differenziert zwischen Instandhaltung und Instandsetzung, weil es für den Regelungszweck auch nicht erforderlich ist. Eine Definition des Begriffs Instandhaltung findet man in der DIN 31051. Danach ist Instandhaltung die Kombination aller technischen und administrativen Maßnahmen sowie Maßnahmen des Managements während des Lebenszyklus einer Betrachtungseinheit (hier: eines Gebäudes oder von Teilen davon) zur Erhaltung des funktionsfähigen Zustandes oder der Rückführung in diesen, […]

» Weiterlesen

Erhaltung & Modernisierung

In diesem Bereich unserer Website befassen wir uns mit Kapitel 1a – Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen – aus dem Untertitel 2 mit den Vorschriften für die Mietverhältnisse über Wohnraum aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch. Es geht dabei um die §§ 555a bis 555 f BGB. Neben den gesetzlich geregelten Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen geht es wegen des Sachzusammenhangs hier auch um die Themen Kleinreparaturen Schönheitsreparaturen Erhaltungsmaßnahmen Jedes Gebäude muss instandgehalten (Näheres dazu in unserem Beitrag „Instandhaltung”) und bei Bedarf instandgesetzt werden (=Erhaltungsmaßnahmen, siehe § 555a Absatz 1 BGB). Durch den Mietvertrag wird der Vermieter nach § 535 Absatz 1 Satz 2 BGB verpflichtet, die Mietsache […]

» Weiterlesen