Die Beschlussanfechtung

Inhalt: Anfechtungsklage Negativbeschluss und Verpflichtungsbeschluss Zitterbeschluss Einstweilige Verfügung Nichtige Beschlüsse 1. Anfechtungsklage Beschlüsse, die in einer Wohnungseigentümerversammlung zustande gekommen sind, sind ab dem Zeitpunkt der Beschlussfassung wirksam. Die Wohnungseigentümer müssen sie beachten und der Wohnungseigentumsverwalter muss sie umsetzen. Halten ein Wohnungseigentümer oder der Verwalter einen Beschluss für rechtswidrig, müssen sie dagegen nach § 46 Absatz 1 Satz 1 WEG klagen. Die Klage auf Erklärung der Ungültigkeit eines Beschlusses der Wohnungseigentümer ist nach § 46 Absatz 1 WEG gegen die übrigen Wohnungseigentümer und die Klage des Verwalters ist gegen die Wohnungseigentümer zu richten. Sie muss gemäß § 46 Absatz 1 Satz 2 WEG […]

» Weiterlesen

Die Generalversammlung/Vertreterversammlung der Genossenschaft

Inhalt: Die Zusammensetzung der Generalversammlung Die Aufgaben der Generalversammlung Die Einladung zur Generalversammlung Der Verlauf der Generalversammlung Beschlüsse und Wahlen Die Vertreterversammlung Die Mitglieder üben nach § 43 Absatz 1 GenG ihre Rechte in den Angelegenheiten der Genossenschaft in der Generalversammlung aus, soweit das Gesetz nichts anderes bestimmt. Sie ist das oberste Willensbildung- und Entscheidungsorgan der Genossenschaft. In der Praxis wird statt von der Generalversammlung häufig von der Mitgliederversammlung gesprochen. Er ist dem Vereinsrecht entliehen, wo zum Beispiel in § 32 BGB von der Mitgliederversammlung die Rede ist. Auch die GdW-Mustersatzung 2017 spricht in den §§ 31 ff von der […]

» Weiterlesen