Die Rechte der Mieter nach der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Die DSGVO weitet die Rechte der betroffenen Personen (=Mieter) erheblich aus. Sie sind in Kapitel III der DSGVO in den Artikeln 12 bis 23 geregelt und setzen sich aus Informationspflichten, Auskunfts- und Löschungsrechten, dem Recht auf Datenübertragbarkeit und sonstigen Betroffenenrechten zusammen. Inhalt: Verantwortung des Vermieters für die Ausübung der Rechte des Mieters Informationspflicht bei Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person gemäß Artikel 13 DSGVO Informationspflicht, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben wurden gemäß Artikel 14 DSGVO Auskunftsrecht der betroffenen Person gemäß Artikel 15 DSGVO Recht auf Berichtigung gemäß Artikel 16 DSGVO Recht auf Löschung […]

» Weiterlesen

Datenschutz nach der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Die von der EU verabschiedete Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) gilt nach Artikel 99 Absatz 2 DSGVO seit dem 25. Mai 2018. Ab diesem Zeitpunkt ist jede Form von Datenverarbeitung im Mietverhältnis nach den neuen Vorschriften durchzuführen. Sie besteht aus elf Kapiteln mit 99 Artikeln und soll einen einheitlichen europäischen Rechtsrahmen in einer zunehmend digitalisierten Welt schaffen. Anders als EU-Richtlinien gilt die DS-GVO unmittelbar in den Mitgliedsstaaten der EU und hat als unmittelbar geltendes europäisches Recht Vorrang vor unserem nationalen Recht. Sie muss nicht erst in nationales Recht umgesetzt werden und schafft somit einen einheitlichen Rechtsrahmen für den Datenschutz in ganz Europa. Wichtig ist dies vor […]

» Weiterlesen