Umsatz (zu geringer) als Mangel

Die Umsatzproblematik kommt ausschließlich im Bereich des gewerblichen Mietrechts zum Tragen. Einzelhändler, Dienstleister oder Großhändler sind darauf angewiesen, mit den gemieteten Räumlichkeiten auskömmliche Umsätze zu erzielen. Gelingt dies nicht, kommt es immer wieder zu Streitigkeiten mit den Vermietern, wenn der Mieter der Meinung ist, die Räume seien zumindest mitursächlich für den geschäftlichen Misserfolg. Dabei geht es in den meisten Fällen nicht darum, dass ein konkreter Mangel der Mietsache vorliegt und den Umsatz beeinträchtigt, sondern das Rahmenbedingungen, von denen der Gewerbetreibende ausgegangen ist, nicht vorliegen. Inhalt: Geringer Umsatz als Folge eines Mangels Geringer Umsatz als Mangel Leerstand als Mangel Eine negative […]

» Weiterlesen