Die Grunderwerbsteuer

Inhalt: Die Grunderwerbsteuer Ausnahmen von der Grunderwerbsteuer Share-Deals Die Grunderwerbsteuer in der Koalitionsvereinbarung 2018 1. Die Grunderwerbsteuer Der Grunderwerbsteuer ist die wichtigste Verkehrssteuer. Ihr unterliegen nach § 1 Absatz 1 Nummer 1 GrEStG Kaufverträge oder andere Rechtsgeschäfte, die einen Anspruch auf Übereignung eines inländischen Grundstücks begründen. Gleiches gilt nach § 1 Absatz 1 Nummer 4 GrEStG für das Meistgebot im Zwangsversteigerungsverfahren. Unter Grundstücken im Sinne des GrEStG sind nach § 2 Absatz 1 Satz 1 GrEStG Grundstücke im Sinne des bürgerlichen Rechts zu verstehen, also auch Eigentumswohnungen. Nach § 2 Absatz 2 Nummer 1 GrEStG stehen Erbbaurechte Grundstücken gleich. Die Grunderwerbsteuer […]

» Weiterlesen

Die Umsatzsteuer

Inhalt: Umsatzsteuer in der Immobilienwirtschaft Umsatzsteuerbefreiung für Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung Umsatzsteuerbefreiung für die Veräußerung von Wohnungen Umsatzsteuerbefreiung für Wohnungseigentümergemeinschaften 1. Umsatzsteuer in der Immobilienwirtschaft Update: Vom 1. Juli bis zum 31. Dezember 2020 wird für ein halbes Jahr die Umsatzsteuer gesenkt. Das hat die Bundesregierung mit dem Corona-Konjunkturpaket beschlossen. Das wirkt sich vor allem auf Gewerbemietverträge aus, aber auch auf die Kosten der Wohnungsunternehmen.  Der allgemeine Steuersatz soll ab dem 1. Juli von 19 % auf 16 % sinken, der ermäßigte Satz von 7 % auf 5 %. Ab dem 1. Januar 2021 soll wieder der bisherige Umsatzsteuersatz […]

» Weiterlesen

Was sind Betriebskosten?

Inhalt: Gesetzliche Regelung Kosten des Eigentümers Laufende Kosten Eigenleistungen des Vermieters Abgrenzung zu anderen Kosten Alle reden von den Betriebskosten. Die Regierung, die Versorger, der Mieterbund, vor allem Mieter und Vermieter. Es gibt tausende von Einzelfragen, die sich in diesem Zusammenhang stellen. Auf eine Reihe von ihnen wollen wir in unseren Beiträgen eingehen und Antworten geben. Es besteht dabei allerdings die Gefahr, dass man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht. Um dem vorzubeugen, wollen wir uns an dieser Stelle grundsätzlich mit der Frage befassen, was Betriebskosten eigentlich sind, was man also unter dem Begriff verstehen kann und was […]

» Weiterlesen

Vorsteuerabzug auf Herstellungskosten bei gemischt genutzten Gebäuden – Fläche oder Umsatz?

Der XI. Senat des Bundesfinanzhofs (BFH) hat sich in einem Urteil vom 10. August 2016 (XI R 31/09) mit der Frage befasst, wie die Vorsteueraufteilung bei gemischt genutzten Gebäuden vorzunehmen ist. In der Sache ging es um den Vorsteuerabzug für ein Wohn- und Geschäftshaus, mit dem sowohl steuerfreie als auch steuerpflichtige Vermietungsumsätze erzielt werden. In diesen Fällen ist der Vorsteuerabzug nur zulässig, soweit die bezogenen Eingangsleistungen (hier: Baumaterial, Handwerkerleistungen etc.) für steuerpflichtige Umsätze verwendet werden. Daher müssen die insgesamt angefallenen Vorsteuern nach § 15 Abs. 4 des Umsatzsteuergesetzes (UStG) aufgeteilt werden. Diese Aufteilung kann nach dem Verhältnis der Flächen oder […]

» Weiterlesen