Die Mietvertragsparteien

Vermieter und Mieter sind die Parteien des Mietvertrages. Der Mieter kann nach § 535 Absatz 1 BGB vom Vermieter verlangen, dass er die Wohnung bekommt und während des Mietverhältnisses bewohnen darf. Zugleich ist er nach § 535 Absatz 2 BGB verpflichtet, die Miete zu zahlen. Wer Mieter und wer Vermieter ist, bestimmt sich allein nach dem Mietvertrag. Wer als Vermieter im Mietvertrag steht, ist der Vermieter. Gleiches gilt für den Mieter. Es kommt nicht darauf an, wer etwa als Eigentümer im Grundbuch steht. Der Vermieter muss nicht Eigentümer sein. In den meisten Fällen wird er es jedoch sein. Vermieten kann aber […]

» Weiterlesen

Was geregelt werden muss

Nach § 154 Absatz 1 BGB kommt ein Mietvertrag erst dann zustande, wenn sich Mieter und Vermieter über alle Punkte geeinigt haben, die nach ihrem Willen Voraussetzung für den Vertragsschluss sein sollen. Dies wird dadurch dokumentiert, dass das seitens des Vermieters vorgelegte Vertragsformular unterzeichnet wird. In den meisten Mietverträgen steht allerdings viel mehr, als Mieter und Vermieter konkret besprochen haben. Im besten Fall hat der Mieter den Text ganz durchgelesen und sich zu den Stellen, die er nicht verstanden hat, beraten lassen. Viele Zeilen in den gängigen Mietverträgen sind nicht erforderlich und führen zu unnötig langen und komplizierten Vertragstexten. Beschränkt […]

» Weiterlesen