Wohnungsbestand

Die Wohnungswirtschaft befasst sich vor allem mit dem Wohnungsbestand. Es gibt etwa 41,7 Mio. Wohnungen in Deutschland. 2015 wurden ungefähr 250.000 Wohnungen neu gebaut. Das sind etwa 0,6 % des Bestandes. Bei allen Debatten um die Notwendigkeit des Neubaus sieht man an den schieren Zahlen, wo die Musik spielt. Mehr als 80 % des deutschen Anlagevermögens ist in Immobilien gebunden. Die rund 41,7 Millionen Wohnungen entsprechen 49 % des gesamtwirtschaftlichen Kapitalstocks. Zu Wiederbeschaffungspreisen entspricht das einem Anlagevermögen von rund 4.808 Milliarden EUR (GdW, Wohnungswirtschaftliche Daten und Trends 2016/2017, Seite 13). Davon befinden sich 87 % im Eigentum privater Haushalte (GdW, Wohnungswirtschaftliche Daten und […]

» Weiterlesen

Der Wohnungsbestand in Deutschland

Inhalt Aktuelles Gebäude und Wohnungen in Deutschland Anzahl der Gebäude und Wohnungen Alter der Gebäude und Wohnungen Eigentümergruppen Eigentum und Miete Wohnungsgröße 1. Aktuelles  Ende 2018 gab es in Deutschland nach einer Pressemitteilung des statistischen Bundesamtes (Pressemitteilung Nr. 285 vom 29. Juli 2019) knapp 42,2 Millionen Wohnungen in Wohn- und Nichtwohngebäuden. Wie das Amt weiter mitteilt, stieg der Wohnungsbestand im Vergleich zum Vorjahr um 0,6 % oder 267 000 Wohnungen. Im Vergleich zum Jahr 2010 erhöhte sich der Wohnungsbestand um 4,3 % beziehungsweise 1,8 Millionen Wohnungen. Somit kamen Ende 2018 auf 1.000 Einwohnerinnen und Einwohner 509 Wohnungen und damit 14 […]

» Weiterlesen