Einfriedungen

In den dicht bebauten innerstädtischen Gebieten mit geschlossener Bauweise stehen die Gebäude in der Regel auf der Grundstücksgrenze. Gesonderte Abgrenzungen zwischen den Gebäuden sind dort nicht erforderlich. Bei offener Bauweise werden die Grundstücke zumeist mit Mauern, Zäunen oder Hecken voneinander abgegrenzt. Dazu sind die jeweiligen Grundstückseigentümer nach § 903 BGB berechtigt. Sie sind aber nicht nur dazu berechtigt, sondern gemäß Nachbarrecht in den meisten Fällen auch verpflichtet. Inhalt: Einfriedungspflicht Ausnahmen von der Einfriedungspflicht Beschaffenheit der Einfriedung Kosten der Einfriedung Baugenehmigungsfreiheit 1. Einfriedungspflicht Jeder Grundstückseigentümer kann nach § 21 Absatz 1 NachbG Bln von dem Nachbarn die Einfriedung nach folgenden Regeln […]

» Weiterlesen