Wohnungsbestand

Die Wohnungswirtschaft befasst sich vor allem mit dem Wohnungsbestand. Es gibt etwa 41,7 Mio. Wohnungen in Deutschland. 2015 wurden ungefähr 250.000 Wohnungen neu gebaut. Das sind etwa 0,6 % des Bestandes. Bei allen Debatten um die Notwendigkeit des Neubaus sieht man an den schieren Zahlen, wo die Musik spielt.

Mehr als 80 % des deutschen Anlagevermögens ist in Immobilien gebunden.

Die rund 41,7 Millionen Wohnungen entsprechen 49 % des gesamtwirtschaftlichen Kapitalstocks. Zu Wiederbeschaffungspreisen entspricht das einem Anlagevermögen von rund 4.808 Milliarden EUR (GdW, Wohnungswirtschaftliche Daten und Trends 2016/2017, Seite 13). Davon befinden sich 87 % im Eigentum privater Haushalte (GdW, Wohnungswirtschaftliche Daten und Trends 2016/2017, Seite 14).

In diesem Bereich unserer Website befassen wir uns mit den Zahlen und Strukturen des Wohnungsbestandes in Deutschland und Berlin.

Bild: Sven / Fotolia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere